Termine

Ein vielfältiges Programm mit Eröffnungs-Festival, Führungen, Lesungen, einer Filmreihe, Diskussionen sowie einer großen Revue begleitet die Ausstellung.

23. Oktober, 18:00 Uhr |  Lesereihe im Salon Ephraim  |  Museum Ephraim-Palais

Ost-Berlin erlesen

Die Sicht auf eine Stadt ist immer sehr persönlich. Lassen Sie sich in unseren Lesungen zu Ost-Berlin auf die Sicht der eingeladenen Autorinnen und Autoren ein. Mit Mawil (Comiczeichner): „Kinderland“.

Eintritt: 5,– | begrenzte Platzanzahl

27. Oktober, 14 – 17 Uhr |  Workshop für Familien  |  Museum Ephraim-Palais

Ost-Berliner Alltag im Licht

Ein Schattenspiel entwickeln und Berliner Geschichte(n) erzählen lassen.

für Familien mit Kindern ab 7 Jahren
Preis: Kinder 6,– Euro | Erw. 9,– Euro | zzgl. 3,– Euro Materialkosten pro Person
Anmeldung über Jugend im Museum e.V. unter: (030) 50 59 07 71 | www.jugend-im-museum.de

27. Oktober, 16:00 Uhr |  Führung  |  Museum Ephraim-Palais

Neues aus Ost-Berlin

Zwischen VEB und Mokka-Milch-Eisbar

In der Führung erfahren Sie mehr über die Entwicklung Berlins zur sozialistischen Metropole, von den späten 1960er Jahren bis zum Mauerfall 1989. Ein Stadtmodell und verschiedene Objekte beleuchten die Facetten des Alltags in der „halben Hauptstadt“, und eine mediale Straßenbahnfahrt lädt zur Spurensuche ein.

Ausgehend vom Stadtmodell erkunden wir mit Ihnen Ost-Berlin in der Ausstellung anhand ausgewählter Exponate, darunter die Rakete aus einem Fahrgeschäft im Kulturpark Plänterwald, Teile des Wegweisersystems aus dem Palast der Republik und eine Eintrittskarte für das legendäre Bruce-Springsteen-Konzert von 1988 auf der Radrennbahn Weißensee.

Eintritt: 10,– / 7,– Euro (inkl. Museumseintritt)
Diese Führung können Sie für Gruppen auch buchen: info@stadtmuseum.de | 030 24002 162

29. Oktober, 10 – 18 Uhr |  offenes Familienangebot  |  Museum Ephraim-Palais

Elternzeit Kultur

Mit dem Baby ins Museum

In der Elternzeit Kultur können Sie mit dem Baby die Ausstellung erkunden. Das Museum Ephraim-Palais bietet dabei Rückzugsraum, in dem in aller Ruhe getrunken, gegessen oder gestillt werden kann. Ein „Live-Speaker“ vermittelt außerdem in der Zeit von 10 bis 13 Uhr spannende Hintergründe zur Ausstellung.

Dieses Angebot richtet sich an bis zu zwei Erwachsene, die mit einem Baby im Alter von bis zu 18 Monaten das Museum besuchen. Wir empfehlen aus Sicherheitsgründen die Nutzung von Front-Tragesystemen. Bewachte Kinderwagenstellplätze sind vorhanden.

Eintritt frei

30. Oktober, 18:00 Uhr |  Lesereihe im Salon Ephraim  |  Museum Ephraim-Palais

Ost-Berlin erlesen

Die Sicht auf eine Stadt ist immer sehr persönlich. Lassen Sie sich in unseren Lesungen zu Ost-Berlin auf die Sicht der eingeladenen Autorinnen und Autoren ein.

Dr. Jürgen Danyel (Kurator)
Dr. Elke Kimmel (Autorin): „Waldsiedlung Wandlitz“

Eintritt: 5,– | begrenzte Platzanzahl

3. November, 14 – 17 Uhr |  Workshop für Familien  |  Museum Ephraim-Palais

Erfragen, erkunden, erforschen

Das Alltagsleben in der einstigen Hauptstadt der DDR in einem faltbaren Heft gestalten.

für Familien mit Kindern ab 9 Jahren
Preis: Kinder 6,– Euro | Erw. 9,– Euro | zzgl. 3,– Materialkosten pro Person
Anmeldung über Jugend im Museum e. V. unter: (030) 50 59 07 71 | www.jugend-im-museum.de

03. November, 16:00 Uhr |  Führung  |  Museum Ephraim-Palais

Neues aus Ost-Berlin

Zwischen VEB und Mokka-Milch-Eisbar

In der Führung erfahren Sie mehr über die Entwicklung Berlins zur sozialistischen Metropole, von den späten 1960er Jahren bis zum Mauerfall 1989. Ein Stadtmodell und verschiedene Objekte beleuchten die Facetten des Alltags in der „halben Hauptstadt“, und eine mediale Straßenbahnfahrt lädt zur Spurensuche ein.

Ausgehend vom Stadtmodell erkunden wir mit Ihnen Ost-Berlin in der Ausstellung anhand ausgewählter Exponate, darunter die Rakete aus einem Fahrgeschäft im Kulturpark Plänterwald, Teile des Wegweisersystems aus dem Palast der Republik und eine Eintrittskarte für das legendäre Bruce-Springsteen-Konzert von 1988 auf der Radrennbahn Weißensee.

Eintritt: 10,– / 7,– Euro (inkl. Museumseintritt)
Diese Führung können Sie für Gruppen auch buchen: info@stadtmuseum.de | 030 24002 162

04. November, 20:00 Uhr |  Revue  |  Volksbühne Berlin

Ost-Berlin – Revue einer verpassten Gelegenheit

Am 4. November jährt sich zum 30. Mal die größte, von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Berliner Theater organisierte Demonstration in der DDR auf dem Alexanderplatz. Eine unterhaltsame Rückschau erinnert in Musik, Film und an diesen historischen Tag und fragt, was vom Aufbruch übrigblieb. Unter Anleitung von Marion Brasch und Milan Peschel.

Eine Kooperation mit der Volksbühne Berlin

Eintritt: 14,– / 9,– Euro | Restkarten nur noch an der Abendkasse

05. November, 18:00 Uhr |  Podiumsdiskussion  |  Campus für Demokratie

„Stasi in die Produktion“

Massendemonstration am Alexanderplatz

Unzufriedenheit und Forderungen nach Veränderung prägten die dynamischen Ereignisse des Jahres 1989. Eine Veranstaltungsreihe des Stasi-Unterlagen-Archivs zeigt auf Grundlage von Originaldokumenten, wie die „Staatssicherheit“ Protest und Widerstand zu kontrollieren versuchte.

Weitere Themen und Termine auf den Internetseiten des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (BStU)

06. November, 18:00 Uhr |  Lesereihe im Salon Ephraim  |  Museum Ephraim-Palais

Ost-Berlin erlesen

Die Sicht auf eine Stadt ist immer sehr persönlich. Lassen Sie sich in unseren Lesungen zu Ost-Berlin auf die Sicht der eingeladenen Autorinnen und Autoren ein.
Diesmal mit: Christof Zwiener (Bildender Künstler), Recherche- und Buchvorstellung "nach 1990 – Fokus Fahnenmast“, im Gespräch mit Thomas Flierl (Bauhistoriker, Kulturwissenschaftler, Publizist).
Das Buch ist im Vexer Verlag erschienen.

Eintritt: 5,– | begrenzte Platzanzahl