Termine

Ein vielfältiges Programm mit Eröffnungs-Festival, Führungen, Lesungen, einer Filmreihe, Diskussionen sowie einer großen Revue begleitet die Ausstellung.

10. Mai, 13 – 22 Uhr |  Eröffnung  |  Museum Ephraim-Palais

Eröffnungsfestival (Freitag)

Fotografische Außenansicht des Museums Ephraim-Palais
Das Museum Ephraim-Palais © Stadtmuseum Berlin | Foto: Oliver Ziebe

Ein ganzes Wochenende Gespräche mit Kuratorinnen und Kuratoren, Promitalk und Objektgeschichten, dazu Berliner Currywurst und Livemusik. 

ab 13 Uhr
Live-übertragung
Die schöne Woche, von und mit radioeins, Moderation Volker Wieprecht.

18 Uhr
Ausstellungseröffnung
Es sprechen:

PAUL SPIES
Vorstand und Direktor Stadtmuseum Berlin
Chef-Kurator des Landes Berlin im Humboldt Forum

DR. JÜRGEN DANYEL
Ausstellungskurator | Zentrum für Zeithistorische Forschung  Potsdam (ZZF)

MARION BRASCH
Autorin,  Moderatorin

Eintritt frei

11. Mai, 10 – 18 Uhr |  Eröffnung  |  Museum Ephraim-Palais

Eröffnungsfestival (Samstag)

Fotografische Außenansicht des Museums Ephraim-Palais
Das Museum Ephraim-Palais © Stadtmuseum Berlin | Foto: Oliver Ziebe

Ein ganzes Wochenende Gespräche mit Kuratorinnen und Kuratoren, Promitalk, und Objektgeschichten, dazu Berliner Currywurst und Livemusik.

Mit dabei:
Ost-Berlin Androgyn, , Mark Reeder, Wolle XDPraubdruckerin u. v. m.

Eintritt frei

12. Mai, 16 Uhr |  Führung  |  Museum Ephraim-Palais

Ost-Berlin entdecken

In der Führung erfahren Sie mehr über die Entwicklung Berlins zur sozialistischen Metropole, von den späten 1960er Jahren bis zur Wiedervereinigung der Stadt 1990.

Ausgehend vom Stadtmodell erkunden wir Ost-Berlin in der Ausstellung anhand ausgewählter Exponate, darunter die Rakete aus einem Fahrgeschäft im Kulturpark Plänterwald, Teile des Wegweisersystems aus dem Palast der Republik und eine Eintrittskarte für das legendäre Bruce-Springsteen-Konzert von 1988 auf der Radrennbahn Weißensee.

Ziehen Sie unterwegs ein Ticket für die Tram und fahren Sie filmisch mit der Straßenbahnlinie 58 über die Greifswalder Straße bis zum Hackeschen Markt. Die Spurensuche führt vorbei am Hirschhof in der Oderberger Straße, der Ur-Berliner Kneipe Metzer Eck, der Mokka-Milch-Eisbar und zurück zum historischen Nikolaiviertel, das zur 750-Jahr-Feier Berlins aufwendig wiederaufgebaut wurde. Zurück im Foyer können Sie eine Erinnerungspostkarte verschicken und das Ausstellungsjournal mit Tipps zu weiteren Erkundungen mit nach Hause nehmen.

Diese Führung können Sie auch buchen: info@stadtmuseum.de | 030 24002 162