Sandra Starke

Die Autorin wurde im DDR-Bezirk Frankfurt/Oder geboren, kam in den 1990er Jahren in einer Zeit des Umbruchs nach Berlin und wohnte lange in Friedrichshain. Mit Unterbrechungen in Weimar, München, Essen, Dresden, Los Angeles und Mexiko-Stadt lebt und arbeitet sie noch immer in Berlin. Von 2012 bis 2014 arbeitete sie im Museum in der Kulturbrauerei an der Dauerausstellung „Alltag in der DDR“ mit. Sandra Starke ist Fotohistorikerin und forscht am Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) über private Fotoalben aus der DDR.

Potraitfoto von Sandra Starke
Sandra Starke © privat